Wie alles begann …

Es waren keine weltbewegenden Unterschriften, die im Wittlicher Casino-Saal unter den Gründungsvertrag des Jugendfördervereins (JFV) Wittlicher Tal gesetzt wurden.

Historisch waren Schriftzug und Vereinsstempel, die die Vorsitzenden der Vereine SV Wittlich, SV Lüxem, SpVgg Minderlittgen-Hupperath, SV Neuerburg, DJK Hasborn und SV Zeltingen-Rachtig unter das Dokument setzten aber für den Fußball rund um die Kreisstadt auf jeden Fall.

Unter dem Dach des neuen Vereins soll die Nachwuchsarbeit professionalisiert, sportlicher Erfolg gesichert und talentierten Spielern eine Alternative zum Wechsel zu größeren Vereinen geboten werden.

Im April 2019 wurde ein witerer Meilenstein gelegt. Der FSV Salmrohr tritt mit seiner Jugendabteilung dem JFV Wittlicher Tal e.V. bei.
Mit nun 7 Stammvereinen bildet der Jugendförderverein Wittliche Tal e.V. ein echtes Schwergewicht in der Region.

Neben der Talentförderung im Jugendfußball will der JFV auch im sozialpädagogischen Bereich, im Bereich der Berufsausbildung und auch in der Gesundheitsförderung aktiv werden.

.


Der Vorstand des JFV WT:

v.l.n.r.:
Horst Weckmann, Maik LIemen, Alfons Kreutz, Michael Ehses, Bernd Eis