Navigation

Spielberichte | Detailseite

C1 gewinnt intensives Spitzenspiel

RW Koblenz JFV Wittlicher Tal 2:3

Koblenz. Am neunten Spieltag der C-Jugend Rheinlandliga kam es in Koblenz zum direkten Verfolgerduell der Tabellennachbarn aus Koblenz und Wittlich. Die mit Spannung erwartete Partie fand bei hochsommerlichen Temperaturen auf ungewohntem Terrain statt. Der Belag der Hockeyanlage hatte nicht viele erkennbare Gemeinsamkeiten mit Kunstrasen, vielmehr glich er einem künstlich bewässerten Teppich mit Linienchaos.

Das Spiel hatte noch nicht richtig begonnen, da konnte man schon von einem Fehlstart sprechen. Einen Hochschuss von der Seitenlinie, der unmittelbar vor unserem Tor steil herab fiel, musste Keeper Elias Amend bereits in der dritten Spielminute aufgrund der sehr tief stehenden Sonne passieren lassen. Nur zwei Minuten später hatte Detsit Choompong nach Zuspiel von Maximilian Uhlig die große Ausgleichschance, scheiterte jedoch am Torwart der Rotweißen, der den Ball zu Ecke abwehren konnte. Der von Jonathan Süß gefühlvoll getretene Eckball landete bei Detsit Choompong, der schulmäßig hochstieg, mit tollem Kopfball aber erneut am Keeper scheiterte. Zahlreiche Angriffe unserer Mannschaft wurden in der Folge immer wieder durch Foulspiel in der 20-30 Meter Zone unterbrochen. Freistoßchancen am Fließband blieben jedoch von unseren Spezialisten Maximilian Uhlig und Detsit Choompong an diesem Tage ungenutzt. In der 10. Spielminute verzeichnete Lennox Kranz nach Kombinationsspiel mit Fynn Streit und Maxi Uhlig die nächste gute Gelegenheit aus dem Spiel heraus, verfehlte aber knapp das lange Toreck. Nach gutem Ballgewinn von Max Rodenkirch auf der rechten Seite spielte dieser Detsit Choompong tief an, dessen Abschluss verfehlte das Ziel jedoch ähnlich knapp wie Lennox zuvor. Hochintensiver körperlicher Einsatz der Koblenzer führte zu ungewohnt vielen Ballverlusten unsererseits, die ein ums andere Mal einen sofortigen langen Ball  zur Folge hatten. Die schnellen Angreifer der Heimelf sorgten mit ihren Konterqualitäten immer wieder für Gefahr in unserem Defensivverbund. Keeper Elias Amend rettete in der 15. Spielminute 20 Meter vor seinem Tor in höchster Not, drei Minuten später reagierte er stark im direkten Duell mit einem Stürmer. In der 18. Spielminute erhielten wir bereits den siebten Freistoß nach Foulspiel in der gegnerischen Hälfte zugesprochen, doch auch diesen Versuch von Detsit Choompong konnte der Torwart abwehren. Eine Minute später eroberte Pablo Zahnen Martinez den Ball im Zweikampf und setzte Jonathan Süß am linken Flügel stark in Szene. Jonathans scharfe Hereingabe nutzte Detsit Choompong zu Direktabnahme, doch anstelle eines Tor des Monats strich der Ball über den Querbalken. Fünf Minuten weiter waren die Rollen getauscht. Detsit kämpfte sich bis zur Grundlinie durch und legte zurück für Pablo Zahnen Martinez, dessen Abschluss in letzter Sekunde per Fußspitze zur nächsten Ecke geklärt werden konnte. In der 29. Spielminute war es dann soweit. Nach genialem Zuspiel von Pablo Zahnen Martinez startete Maximilian Uhlig aus dem Zentrum in den Strafraum, um dort den Ball mit links am herausstürmenden Torwart vorbei ins Tor zu schieben. 1 zu 1 Ausgleich! Vom Torwart hart am Mittelfuß getroffen, musste der Torschützte anschließend ausgewechselt werden. Ebenso unbestraft blieb auch der Rettungsversuch eines Koblenzer Verteidigers, der mittels Handspiel versuchte, den Ball am Überqueren der Torline zu hindern.

Mit Leon Horrell und Janina Fryns für den ebenfalls angeschlagenen Lewin Michels kamen schon in der ersten Halbzeit zwei neue Spieler ins Spiel. Nach der Halbzeitpause fand unsere Mannschaft  noch besser ins intensive Spiel rein. Pablo Zahnen Martinez bereitete die nächste hochkarätige Chance für Detsit Choompong vor, doch wieder entschied der Torwart das 1 gegen 1 für sich. Zwei Minuten später antizipierte Fynn Streit einen Ball im Halbfeld und flankte diesen in den Strafraum. Lennox Kranz verlängerte per Kopf, Leon Horrell fehlte nur eine Fußlänge, um das Spielgerät über die Linie zu schieben. Ein deutliches Plus an gewonnenen Zweikämpfen in der Mittelzone war die Grundlage für die zunehmende Überlegenheit unseres Teams. Nach schönem Zusammenspiel von Lennox Kranz und Leon Horrell scheiterte Detsit Choompong aus spitzem Winkel knapp. So dauerte es trotz zahlreicher Chancen bis zur 47. Spielminute, ehe unsere Fans erneut jubeln konnten. Den Versuch eines Befreiungsschlages des gegnerischen Innenverteidigers erkannte Maximilian Uhlig so frühzeitig, dass er den Ball in Richtung Tor abblocken konnte. Bedingt durch den Seitenwechsel stand die Sonne nun für den Heimkeeper so tief, dass auch er den Ball unglücklich passieren ließ. 2:1 für uns. In der Folge ergaben sich Räume und Torchancen im Minutentakt. Nach Einwurf von Max Rodenkirch übersah Detsit Choompong den bereits einschussbereiten Maxi Uhlig und vergab die Chance am kurzen Eck. Lennox Kranz scheiterte im eins gegen eins am Torwart, Pablo Zahnen Martinez fehlte nach Freistoßvorlage nicht viel. Nach Zuspiel von Niklas Maas setzte sich Detsit Choompong am Flügel großartig durch, übersah beim Abschluss aus spitzem Winkel aber die frei stehenden Lennox und Maximilian. Louis Palm mit starkem Ballgewinn an der Mittellinie leitete eine weitere Großchance ein. Maximilian Uhligs satter 25 Meter Schuss konnte vom Keeper jedoch per Glanzparade um den Pfosten herum zur Ecke gelenkt werden. Als die Führung bereits viel deutlicher hätte ausfallen müssen, nutzte Rot Weiß Koblenz einen verunglückten Torschuss als Zuspiel und markierte völlig überraschend den Ausgleich. Nach guter Spieleröffnung vom überragenden Pablo Zahnen Martinez verbuchte Detsit Choompong die nächste gute Gelegenheit für unser Team, scheiterte jedoch wiederum am Torwart. Dessen Abpraller landete an der Strafraumgrenze, wo er mittels Direktabnahme von Maximilian Uhlig fünf Minuten vor Schluss zur erneuten Führung in die Maschen gejagt wurde. 3:2! Mit Marius Lichter kam nochmal frischer Wind ins Angriffsspiel, Lewin Michels sollte für zusätzliche Stabilität vor der Viererkette sorgen. Nach schöner Kombination von Maxi und Dave hatte Lennox Kranz nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer die große Chance, den Sack zu zumachen. Sein toller Abschluss strich jedoch Zentimeter über den Torwinkel. 

Nach 70 intensiven Spielminuten auf äußerst befremdlichen Belag pfiff der beeindruckend professionelle Schiedsrichter ein ebenso spannend wie gutes Spitzenspiel ab. Mit dem hoch verdienten, aber schwer zu erkämpfenden Sieg, schaffte das U15-C1 Team die sofortige Rehabilitation nach der unnötigen Niederlage vom 8. Spieltag.

Am kommenden Wochenende empfängt unser JFV Wittlicher Tal den Aufsteiger aus Bitburg zum nächsten Derby. Anstoß in Hasborn ist wie gewohnt um 13:30 Uhr. Das Team der U15-C1 freut sich über zahlreiche Zuschauer.