Navigation

Sportnews

Spiel der Woche: JFV WT C3 gegen JFV Vulkaneifel C2

Wittlich. Mit dem Spiel gegen die JFV Vulkaneifel startete die C 3 des JFV Wittlicher Tal in ihr sechstes Spiel in der Kreisklasse Mosel. Gegen einen körperlich gleichwertigen Gegner waren die Spielanteile zunächst ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich mal vorübergehend in der gegnerischen Hälfte festsetzen.

Die auf einer Position veränderte Abwehrkette mit Johannes Lamberti, Leo Plohmann, Nils Müller und Luca Müller hielten zunächst durch geschicktes ballorientiertes Verschieben den gegnerischen Angriffsbemühungen stand und ließen dem Gegner wenig Raum für torgefährliche Szenen.

Teilweise wurden die Angriffe unseres Gegners bereits von unseren Mittelfeldspielern, angeführt von Jonathan Petri,  Kilian Wellenberg, Ejon Imri, Malte Müller und Luis Schulz abgefangen und zu Gegenangriffe über Justin Derkum genutzt.

In der 5. Minute leisteten sich unsere Jungs im Spielaufbau einen Fehlpass. In der Folge verloren wir mehrere Zweikämpfe. Die Abwehrkette war einen Moment desorientiert. Der gegnerische Stürmer bekam freistehend einen präzisen Pass in die Schnittstelle und ließ unserem guten Torwart Norman Jansen keine Abwehrchance.

Unsere Jungs ließen den Kopf nicht hängen und konnten sind in der Folge in der gegnerischen Hälfte fest. Sie brachten die Abwehr unseres Gegners unter Druck und erzielten durch Luis Schulz zum 1 : 1 den  Ausgleich.

Durch dieses Tor beflügelt, erspielten wir uns im Anschluss mehrere hochkarätige Torchancen. Ein Tor wollte aber nicht fallen.

Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich Luis Schulz. Benoit Cossé wurde für Luis eingewechselt und fügte sich nahtlos in das Spiel ein. Die intensive Laufarbeit auf unserer linken Seite forderte ihren Tribut. Malte Müller und Ejon Imri mussten durch Moritz Udiljak und Noah Gansen ersetzt werden. Auch sie fügten sich nahtlos in das Spiel ein.

Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte wiederum die C2 der JFV Vulkaneifel mehr vom Spiel, aber unsere aufmerksame Defensive, ließ nur wenige Tormöglichkeiten, unseres Gegners zu.

Mit dem Beginn der 2. Halbzeit stand unsere junge Mannschaft zunächst stark unter Druck. Die Spieler der JFV Vulkaneifel versuchten alles, um in Führung zu gehen. Unsere Jungs hielten tapfer dagegen. In dieser Phase verhinderte Norman Jansen mit einigen guten Paraden den möglichen Rückstand. Nach ca. 10 Minuten ließ der Druck der Gäste etwas nach. Das Spielgeschehen verlagerte sich zunächst ins Mittelfeld und dann in die gegnerische Hälfte. Mit der Einwechselung von Philipp Nicolay wurde unsere linke Abwehrseite verstärkt und das Flügelspiel  neu belebt. In dieser Spielphase hatten wir zwar mehr vom Spiel aber die hochkarätigen Torchancen wurden nicht genutzt. Das Spiel blieb weiter spannend.

Etwa 10 Minuten vor dem Abpfiff gelang Jonathan Petri auf klugen Rückpass von Justin Derkum ein sehenswertes Tor, genau in den Torwinkel. Der gute gegnerische Torwart hatte keine Chance.

In der Folge verstärkte der Gegner seine Angriffsbemühungen. Justin Derkum musste das rechte Mittelfeld verstärken und Jan Ossadnik wurde auf die Mittelstürmerposition eingewechselt, der mit frischer Kraft für mehr Druck in unserem Angriff sorgte.

Bis zum Abpfiff durch den souverän leitenden Schiedsrichter, kämpfte die Mannschaft leidenschaftlich für den Sieg. Die Freude unserer Spieler nach dem gewonnenen Spiel war riesengroß.

Zum ersten Mal ist unsere Mannschaft komplett, also mit einer gut besetzten „Ersatzbank“ angetreten. Letztendlich ist es im Besonderen auch diesen Spielern zu verdanken, dass wir das Spiel gewinnen konnten.