Navigation

Sportnews

Spiel der Woche: JFV D1 schlägt FC Trier mit 2:0

FSV Trier : JFV Wittlicher Tal: 0:2

Nachdem unsere Jungs bereits am vorherigen Spieltag gegen Morbach durch ein Unentschieden die Chance auf den Aufstieg in die Rheinlandliga „vergeigt“ hatten, standen sie nun im Spiel gegen den FC Trier einem Gegner gegenüber, der theoretisch noch für den Aufstieg in Frage kam, sollte die JFV Vulkaneifel ihr heutiges Spiel gegen die JSG Hinterbüsch-Üdersdorf verlieren oder über ein Unentschieden nicht hinauskommen und der FC Trier das Spiel gegen Wittlich gewinnen.

Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in die Begegnung unter der Leitung von Schiedsrichter Herbert Gerstel.

Unsere Jungs hatten von Anfang an die höheren Spielanteile, Kian kam allein in den ersten zehn Minuten dreimal zum Abschluss nach schönen Vorlagen von Henrik, traf jedoch das Tor nicht oder scheiterte am Torhüter. In der zwölften Spielminute entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für Wittlich nach einem Foul an der Strafraumgrenze. Denis legte sich den Ball zurecht und traf souverän zum 1:0 in die Torwartecke. Die  Gegner kamen in der ersten Halbzeit lediglich zu einer guten Torgelegenheit, konnten aber ebenfalls den Angriff nicht mit  Erfolg krönen. Can hatte in der 17. Minute eine hochkarätige Chance, die der Torhüter aber abwehren konnte.

Im nächsten Versuch in der 26. Minute war beim Schuss von Can dann die Latte im Weg und „verhinderte“ so das mehr als verdiente 2:0. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Kian aus einem Gewühl heraus dann endlich das 2:0, was der Schiedsrichter aber wegen eines Foulspiels nicht anerkannte. So gingen die Jungs mit der zwar hochverdienten aber knappen Führung von 1:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte. Unsere Jungs hatten viele Torgelegen-heiten, trafen aber den Kasten einfach nicht. Somit blieb das Spiel spannend bis zur letzten Minute. Es war ein schnelles Spiel, das den Spielern einiges an Laufleistung abverlangte. Unser Torwart Sebastian konnte die wenigen Torgelegenheiten des FC sicher vereiteln und hielt den Kasten sauber. Schließlich „erlöste“ Denis seine Mannschaftskameraden, das Trainerteam und die Zuschauer mit einem tollen Treffer zum 2:0 kurz vor Abpfiff der Partie.

Abschließend bleibt zu sagen, dass es ein sehr faires Spiel von beiden Seiten war. Eintracht Trier und die JFV Vulkaneifel steigen in die Rheinlandliga auf und unsere Jungs haben die Hinrunde der Bezirksliga West mit dem dritten Platz beendet. Nächsten Samstag geht’s zum Rheinlandpokalspiel in Trier gegen Eintracht Trier II.

Kader D1 2018/2019:
Taha Bayraktar, Jonas Bommer, Aaron Dockter, Nils Gorges, Sören Herges, Selim Ichoaui, Denis Krreyziv, Florian Lamberti, Jaron Michels, Henrik Molitor, Noah Niebergall, Kian Ramadani, Noah Scheider, Sebastian Schmitt, Niclas Theis, Can Yavuz