Navigation

Sportnews

C1 siegt mit 4:0 bei Eintracht Trier

SV Eintracht Trier II : JFV Wittlicher Tal: 0:4

Trier. Am 16. Spieltag der C-Jugend Rheinlandliga stand für die Mannschaft des JFV Wittlicher Tal das Derby gegen Eintracht Trier auf dem Programm. Die aktuelle Tabellensituation und der deutliche Sieg im Hinspiel bescherten uns unweigerlich die Favoritenrolle im Auswärtsspiel.

Ohne den langzeitverletzten Leon Horrell trat die in weiß spielende U15-C1 von Beginn an beherzt auf. Nach Zuspiel von Maximilian Uhlig kam Angreifer Detsit Choompong gleich in der ersten Spielminute zur ersten guten Torchance, verfehlte das Ziel jedoch knapp. In der neunten Spielminute war die Konstellation ähnlich, diesmal erfolgte das Zuspiel per Chipball über die Abwehrkette, im Laufduell war es die Fußspitze des Verteidigers, die den Ball vor seinem Einschlag im Tor als letztes berührte. Die frühe Führung änderte am Spielverlauf wenig, der spielstarke Gastgeber versuchte weiter, mit gutem Passspiel zum Erfolg zu kommen. Mehr Torgefahr ging jedoch weiterhin von unserer U15-C1 aus. In der 21. Spielminute spielte Detsit Choompong den mitgelaufenen Max Rodenkirch an, dessen Hereingabe von Maximilian Uhlig an der Strafraumgrenze direkt genommen wurde. Drei Minuten später leitete Pablo Zahnen Martinez nach gutem Ballgewinn im Zentrum die nächste Großchance für Niklas Maas ein, dessen Abschluss aber vom guten Eintracht-Torwart pariert werden konnte. Die beste Chance der Heimmannschaft klärte Max Rodenkirch im eigenen Torraum, so dass es bei der knappen eins zu null Pausenführung blieb.

Mit Paul Becker für Max Rodenkirch und Janina Fryns für den verletzungsbedingt ausfallenden Pablo Zahnen Martinez kamen zwei neue Kräfte zu Wiederanpfiff in die Partie. Nach schönem Zuspiel von Lennox Kranz setzte sich Detsit Choompong an der Grundlinie gekonnt gegen zwei Gegenspieler durch, seine Hereingabe konnte jedoch in höchster Not vom Innenverteidiger geblockt werden. Nach Diagonalball von Maxi Uhlig scheiterte Niklas Maas aus kurzer Distanz am Außennetz, nach schönem Pass von Janina Fryns stoppte ihn ein Verteidiger kurz darauf in erneut aussichtsreicher Position. Ein Freistoß in der 57. Spielminute leitete das vorentscheidende zwei zu null ein. Den Kopfball von Lennox Kranz konnte der Keeper zur Strafraumgrenze abwehren, den zweiten Ball lupfte Maximilian Uhlig aufs Tor. Dieser wurde vom Abwehrspieler per Kopfabwehr geklärt, den seltenen dritten Ball versenkte Lennox Kranz schließlich ebenfalls per Kopf im Netz. Mit Nico Gindorf und Marius Lichter für Jonathan Süß und Lewin Michels kamen in der Folge weitere frische Akteure ins Spiel.

Die Defensivabteilung um Fynn Streit, Louis Palm, Paul Becker, Niklas Maas und Elias Amend ließen im zweiten Abschnitt keine Torchance zu und sicherten damit die Null. In der Offensive traf Lennox Kranz mit seinem zweiten Treffer zum drei zu null, bevor Maximilian Uhlig schließlich per Strafstoß für den vier zu null Endstand sorgte.

Gegen eine gegenüber dem Hinspiel spielerisch nochmals verbesserte Eintracht fiel der ungefährdete Sieg am Ende mit vier Toren vielleicht sogar zu hoch aus, sicherlich wird die Mannschaft aus Trier nach der Winterpause aber die noch erforderlichen Punkte einfahren. Die U15-C1 festigte mit dem Dreier im Derby den zweiten Tabellenplatz und fährt nun am kommenden Sonntag mit drei Punkten Vorsprung auf die Verfolger zum Nachholspiel nach Wirges.