Navigation

Sportnews

C1 gewinnt Regionalmeisterschaft!

Vordere Reihe v.l.n.r.:Lewin Michels, Paul Becker, Niklas Maas, Lennox Kranz, Detsit ChoompongHintere Reihe v.l.n.r.:Vorsitzender Verbandsjugendausschuss SWFV Jürgen Schäfer,Trainer Alexander Uhlig, Trainer Thomas Amend, Fynn Streit, Pablo Zahnen-Martinez, Elias Amend, Maximilian Uhlig, Janina Fryns, Vorstand JFV Wittlicher Tal Frank Fass, Trainer Simon Braun, Vorsitzender Verbandsjugendausschuss FVR Peter Lipkowski

Mülheim-Kärlich. Insgesamt sechs Meister und Vizemeister der Fußballverbände Südwest, Saarland und Rheinland spielten in der Philipp-Heift-Halle in Mülheim-Kärlich um die Futsal-Regionalmeisterschaft Südwest. Die Regionalligamannschaft des SV Elversberg vertrat dabei den saarländischen Fußballverband als Meister, die C-Jugendlichen der JFG Saarlouis Dillingen nahmen als saarländischer Vizemeister teil. Der FC Meisenheim als Meister sowie der TV 1817 Mainz als Vizemeister traten für den Fußballverband Südwest an. Die U15-C1 des JFV Wittlicher Tal vertrat den Fußballverband Rheinland als frisch gekürter Rheinlandmeister, der JFV Rhein-Hunsrück komplettierte das Teilnehmerfeld als rheinländischer Vizemeister.

Im ersten Gruppenspiel der Säubrenner ging es gleich gegen den Vertreter aus der Landeshauptstadt. Trotz einem deutlichen Chancenplus musste der JFV Wittlicher Tal zur Mitte der Partie nach dem überraschenden Doppelschlag der Rheinhessen einen zwei Tore Rückstand wegstecken. Weiter spielbestimmend und mit großer Leidenschaft zu Werke gehend gelang es der U15-C1 in den letzten beiden Spielminuten den hochverdienten Ausgleich zu erzielen. Im zweiten Spiel der Gruppe B standen sich dann der JFV Wittlicher Tal und der JFG Saarlouis Dillingen gegenüber. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang dem saarländischen Vizemeister, der sich auf Verbandsebene zuvor unter anderem gegen den 1. FC Saarbrücken durchgesetzt hatte, die Führung zum 1 zu 0. Doch auch in diesem Spiel glaubten die Wittlicher Jungs trotz Rückstand weiter an sich und erzielten nach einem toll vorgetragenen Angriff den verdienten Ausgleich.

Als sich die JFG Saarlouis Dillingen bereits mit einem Unentschieden anfreundete, legte die Wittlicher U15-C1 noch einmal nach und traf zum 2:1. Mit nunmehr vier Punkten aus zwei Gruppenspielen hatte Wittlich sich eine gute Ausgangsposition vor dem abschließenden Gruppenspiel zwischen Mainz und Saarlouis Dillingen geschaffen. In diesem zeigten beide Gastmannschaften, dass auch sie möglichst weit vorne in der Abschlusstabelle landen wollten. Mit der frühen 4:1 Führung der Saarländer stand die Mannschaft aus Wittlich als Gruppenerster der Live-Tabelle schon mit einem Bein im Finale, doch die unermüdlich kämpfenden Mainzer machten es nochmal spannend. Als kurz vor Schluss der 4:4 Ausgleich fiel, war für alle drei Mannschaften plötzlich wieder fast alles möglich. Der 5:4 Siegtreffer des saarländischen Vizemeisters sorgte kurz vor Schluss für die endgültige Entscheidung und versetzte die JFG Saarlouis Dillingen als Tabellenzweiten sowie den JFV Wittlicher Tal als Gruppensieger und Finalteilnehmer in grenzenlosen Jubel.

In Gruppe A qualifizierte sich derweil der SV Elversberg mit Siegen über den JFV Rhein-Hunsrück (5:3) und den FC Meisenheim (2:0) souverän als Gruppenerster fürs Endspiel. Durch den deutlichen 4:1 Sieg im Auftaktspiel gegen Meisenheim sicherten sich die Hunsrücker den zweiten Platz und damit das Ticket für das Spiel um Platz drei.  Im Spiel um Platz fünf behielt der TV 1817 Mainz nach Verlängerung die Oberhand gegen den FC Meisenheim. Im kleinen Finale unterlag der JFV Rhein-Hunsrück der starken JFG Saarlouis Dillingen knapp mit 2:3 und belegte am Ende den vierten Rang.

Zum Abschluss standen sich im großen Finale die beiden Gruppenersten aus Elversberg und Wittlich gegenüber. Die erste Hälfte des ebenfalls über 20 Minuten angesetzten Finals gehörte überraschend den hoch stehenden Wittlichern, denen es gelang, das Spiel überwiegend in die Hälfte des Favoriten aus Elversberg zu verlagern. Nachdem die U15-C1 nach der Hälfte des Endspiels sogar mit 2 zu 0 Toren in Führung gehen konnte, rückte die Überraschung immer näher. Mit großartiger Einstellung und einem Höchstmaß an Einsatzwillen und Leidenschaft überstanden die Säubrenner auch die Drangphase des Regionalligisten nach dessen 2:1 Anschlusstreffer. Am Ende eines hoch spannenden Finals siegte der JFV Wittlicher Tal mit 2:1 Toren und gewann damit erstmalig die Südwestdeutsche Meisterschaft im Hallen-Futsal.

Als Regionalmeister Südwest spielt die U15-C1 nun in Gevelsberg mit den sieben weiteren Regionalmeistern des Bundesgebietes um die deutsche Meisterschaft im Futsal. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Foto: Martin Becker, Wittlich