Navigation

Sportnews

C1 verspielt Heimsieg in Hälfte zwei

Hasborn. Am vergangenen Samstag empfing unsere U15-C1 im Spitzenspiel der Rheinlandliga die JSG Wisserland-Schönstatt.

Von Beginn an zeigte sich unsere Mannschaft spielbestimmend. Der äußerst tief stehende Gast machte mit seiner extrem defensiven Spielweise deutlich, möglichst lange ein torloses Unentschieden halten zu wollen. Die erste vielversprechende Gelegenheit hatte Maximilian Uhlig nach schönem Zuspiel durchs Zentrum von Pablo Zahnen Martinez. In höchster Not verhinderte jedoch ein Abwehrbein einen ersten Torjubel. Die anschließende Ecke wurde von Jonathan Süß gefährlich aufs Tor gezogen, konnte vom Gästekeeper jedoch zur nächsten Ecke geklärt werden. Niklas Maas scheiterte knapp über der Querlatte. In der 23. Spielminute schlug Fynn Streit einen wunderbaren Diagonalball, den Maximilian Uhlig von der Grundlinie aus scharf in den Torraum flankte. Dort scheiterte Detsit Choompong per Direktabnahme am Außennetz. Fünf Minuten später konnte Lewin Michels nur mit unfairen Mitteln am Strafraumeck gestoppt werden. Beim anschließenden Freistoß scheiterte Jonathan Süß nur um Zentimeter am langen oberen Toreck. Es dauerte bis zur 31. Spielminute ehe der Gast aus Wissen zu seinem ersten Torschuss kam. Der Freistoß aus dem Halbfeld wurde zur sicheren Beute von Elias Amend. In der 34. Spielminute wurde Maximilian Uhligs zweiter Ball zur wiederholten Ecke geklärt. Im Anschluss an den x-ten Eckball wurde Max Rodenkirch im Strafraum zu Boden gebracht. Den unstrittigen Strafstoß versenkte Maxi Uhlig zur hochverdienten 1 zu 0 Pausenführung.

Gleich nach Wiederanpfiff wollte unsere U15-C1 das wichtige zwei zu null nachlegen. Ein tiefer Ball von Niklas Maas wurde von Detsit Choompong gekonnt per Hacke in den Lauf von Lewin Michels weitergeleitet. Dieser spielte sich bis zur Grundlinie, seine Hereingabe wurde zur nächsten Ecke geklärt. Der anschließende Eckball konnte durch die Gäste mit einem langen Befreiungsschlag geklärt werden. Abstimmungsfehler zwischen der neu formierten Innen- und Außenverteidigung ermöglichten dem Gästeangreifer die Chance, auf unser Tor zuzulaufen. Gekonnt vollstreckte er zum überraschenden Ausgleich. Unbeeindruckt spielte unser Team zunächst weiter nach vorne. Maximilian Uhlig wurde binnen weniger Minuten zweimal in zentraler Position gefoult. Sein selbst getretener Freistoß wurde vom gegnerischen Torwart pariert, der unhaltbare Versuch von Detsit Choompong landete mit voller Wucht am Torpfosten. In der Folge tat sich unser Team immer schwerer gegen eine sehr gut organisierte Abwehrreihe, Torchancen zu erspielen. In der 47. Spielminute waren es dann wiederum die Gäste, die einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzten. 1:2. Doch nur vier Minuten später hatte Detsit Choompong nach tollem Zuspiel von Niklas Maas die große Chance zum Ausgleich, scheiterte jedoch am Gästekeeper. Maximilian Uhlig mit nochmaliger Freistoßchance und Lennox Kranz vom Strafraumeck vergaben weitere Ausgleichsmöglichkeiten. In unserem Kampf gegen die Uhr nutzte der äußerst effektive Gast drei Minuten vor Schluss auch seine dritte Torchance und machte damit alle Hoffnung auf ein positives Ende zu Nichte.

Am Ende der Partie muss dem Gast ein sehr gut sortierter Auftritt mit großem Kampf und überragender Innenverteidigung attestiert werden. Trotz sicher geglaubtem Heimsieg zu Halbzeit geht die Niederlage aufgrund mangelnder Chancenauswertung und negativer Zweikampfbilanz insgesamt in Ordnung.