U13 JFV Wittlicher Tal D1: „Spieltag wie die Profis“

Ihr nächstes Vorbereitungshighlight verbrachte unsere D1 mit Trainer Christoph Glesius am Samstag (15.08) im Grünewald bei einem unserer Stammvereine, dem SV Lüxem.
Verbunden mit dem Freundschaftsspiel bei der U12 vom JFV Rhein-Hunsrück auswärts in Simmern, veranstalteten unsere Jungs „einen Spieltag wie die Profis“.

Begonnen wurde der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück und gemütlichen Beisammensein um sich zusammen auf die weiteren Tagespunkte einzustimmen.
Finanziert werden konnte das Ganze erneut, durch die Aktion „Ferien am Ort – Corona Spezial“ der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz.

Anschließend musste unsere U13 verschiedene Fragen beantworten und einen Bogen ausfüllen, bei dem es vor allem darum ging sich selber einzuschätzen und zu bewerten. Ziel des Ganzen war es, die Spieler bereits trotz ihres jungen Alters zur Selbstreflexion anzuregen, um zum einen die eigenen Stärken und Lernpotentiale genauer kennenzulernen, und zum anderen durch die eigens gewonnenen neuen Erkenntnisse mehr Selbstbewusstsein aufzubauen.💭

Nach einer kurzen Pause und ein bisschen Bewegung an der frischen Luft, ging es zum Highlight des Tages über:
Einer Taktikbesprechung der besonderen Art – auf dem Smartboard in der Kabine des SV Lüxem.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Verantwortlichen des SV Lüxem, die sowohl die Räumlichkeiten, als auch die Technischen Hilfsmittel zur Verfügung gestellt haben, obwohl sie für den Nachmittag selbst noch ein Sommerfest zu organisieren hatten!

Neben der Erarbeitung der Ziele (Mannschaftsziel, Individualziel, Außersportliches Ziel) ging es vor allen darum, den Spielern erste Gruppentaktiksche Elemente spielerisch (und visuell) beizubringen.
„Wie geil ist das denn, ist ja wie bei Fifa“ – waren dabei alle Spieler begeistert.

Wie gut unsere Jungs die taktischen Elemente verstanden haben, merkte man beim anschließenden 3:0 Testspielerfolg bei der U12 von JFV Rhein Hunsrück, bei dem die vorher angesprochenen Vorgaben streckenweise richtig gut umgesetzt wurden.

Nichtsdestotrotz musste man sich einen Tag später, am Sonntag (16.08) gegen die TuS Mosella Schweich mit 2:6 verloren geben. 15 starke Minuten nach der Halbzeit (hier verkürze unsere D1 auf 3:2) reichten bei weitem nicht aus, um die fehlende Umschaltbewegungen nach Ballverlust und Ballgewinn im restlichen Spiel, sowie die vielen individuellen Fehler aller Spieler zu kompensieren.

Dem Team ist allmählich bewusst, wie schwer die Saison in der D-Jugend Rheinlandliga werden wird, haben doch bisher erst 4 Spieler überhaupt überkreislich Erfahrungen sammeln können.
Trotzdem ist die Mannschaft gewillt, sich der schweren Aufgabe zu widmen, um gemeinsam das Ziel „Klassenerhalt“ zu erreichen!

#jfv_d1
#jfv_wt
#jfv_sau_stark
#gemeinsam_sau_stark