JFV B1 mit Leidenschaft zum Sieg gegen Rhein-Hunsrück

Wittlich. Am ersten Spieltag nach der Winterpause empfing die U17-B1 des JFV Wittlicher Tal den JFV Rhein-Hunsrück.
Ohne Nico Knötgen, Louis Palm, Tobias Klein und Timo Eifel, dafür aber erneut mit Unterstützung von Jan Krämer und Emre Filiz, machte die heimische U17-B1 von Beginn deutlich, erfolgreich Revanche für das unglückliche Hinspiel nehmen zu wollen. Bereits in der dritten Spielminute konnte Alex Wingert das Spielgerät gefährlich scharf in den Torraum flanken, nur eine Minute später prüfte Maxi Uhlig nach Vorarbeit von Niclas Gerten und Alex Wingert den Gästekeeper von der Strafraumlinie.  Nach Zuspiel von Maxi Uhlig vollstreckte Jakob Schäfer in Spielminute fünf aus halbrechter Position entschlossen zum frühen 1 zu 0 ins lange Eck.Unmittelbar nach dem Führungstreffer scheiterte der Gast am Torpfosten,Jakob Schäfer´s Zuspiel auf Lennox Kranz führte nach einer Viertelstunde zum nächsten Duell mit dem Gästetorwart. Im Anschluss an die darauffolgende Ecke flankte Erik Dippel passgenau auf Alex Wingert, der aus knapp acht Metern eiskalt auf 2 zu 0 erhöhte.

Mitte der ersten Spielhälfte folgten zwei gute Torgelegenheiten nach Freistößen auf beiden Seiten. Zunächst verfehlte Maxi Uhlig den langen Torwinkel knapp, bevor der Gast den Ball aus knapp 25 Metern auf die Querlatte setzte. Nach Ballverlust in der eigenen Hälfte trafen die Gäste dann in der 28. Minute zum 1 zu 2. Postwendend setzte Fynn Streit seinen Mitspieler Maxi Uhlig in Szene.Dieser konnte sich im Halbfeld zwischen beiden Innenverteidigern durchspielen und aus zentraler Position souverän auf 3 zu 1 Halbzeitstand erhöhen.

Nach dem Wechsel verzeichneten Lennox Kranz und Maxi Uhlig zwei Großchancen zur Vorentscheidung. Nach dem erneuten Anschlusstreffer der Gäste in der 65. Minute drängten diese dann auf den Ausgleich.Die großartig spielende Defensivabteilung um Erik Dippel, Farhad Mahmoudi, Fynn Streit, Niclas Gerten und Niklas Maas hielt dem Druck der Gegner Stand,Keeper Elias Amend avancierte dabei im zweiten Spielabschnitt mit tollen Paraden zum „man of the match“. Viel Leidenschaft, eine großartige Einstellung und ein starkes Kollektiv sicherten dem TEAM der U17-B1 schließlich den wichtigen Dreier.