SPIEL DER WOCHE: U19 des JFV setzt Ausrufezeichen in der Rheinlandliga!

A1_2019-20

Salmrohr. Am 10. Spieltag der Rheinlandliga empfingen wir auf dem Kunstrasenplatz in Salmrohr die JSG Linz. In diesem Spiel wollten wir unbedingt die drei Punkte für uns gewinnen und damit den zweiten Heimsieg in dieser Saison feiern.

Dies gelang auf eindrucksvolle Art und Weise mit einem 8:0-Sieg. Die Gäste aus Linz hatten im gesamten Spiel nicht den Hauch einer Chance, so dass sich das Spielgeschehen  fast ausschließlich in der Linzer Hälfte abspielte. Wären wir mit unserer Chancenverwertung noch konsequenter gewesen, hätten wir durchaus auch ein zweistelliges Ergebnis erreichen können.

Einen besonderen „Sahnetag“ erwischte Jeremy Nazarov, der insgesamt drei Tore erzielte. Aber auch Spielführer Luca Schütz (zwei Treffer), Ruben Süß, Felix Schottler und Jan Smyczek (je ein Treffer) konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Alles in Allem also ein Spiel das Mut macht und uns positiv in die Zukunft blicken lässt. Wie in allen anderen JFV- Mannschaften auch muss der Integrationsprozess der Spieler aus Salmrohr, Wittlich und einigen Neuzugängen noch weiter fortgeführt werden. Hier sind wir noch nicht am Ende. Erfolgserlebnisse erleichtern dabei die Arbeit ungemein. Welches Potenzial in den Jungs steckt, haben sie schon beim  Auswärtssieg gegen die TUS Mayen (1:0) und dem ersten Heimsieg gegen die SG Andernach (3:2) gezeigt und im Spiel gegen Linz nun einmal mehr bestätigt.

Gleichwohl werden auch wieder stärkere Gegner kommen, so dass wir den Sieg bei aller Freude, realistisch einordnen können. Wichtig ist, dass die Jungs gut mitarbeiten und einen positiven Charakter haben. Das ist die Basis für alles Weitere !

Aufstellung:
Mertes – N´tela (75. Rauen) – Valerius – Naguschewski – Hendle (70. Muniz Orta) – Schömann (65. Smyczek) – Süß- Kirsch – Nazarov (70. Theis) – Schottler (65. Stülb) – Schütz (80. WE Schottler)

Bericht:
Martin Oeffling
JFV Wittlicher Tal U19